Start

27. Drachen über Lemwerder 17. bis 19. Aug. 2018

Nach dem Drachenfest ist vor dem Drachenfest

Die Wetterkapriolen beherrschten das 26. Drachen über Lemwerder.  

Das Wetter spielte Achterbahn – aber Besucher und Drachenflieger aus ganz Europa ließen sich durch dunkle Wolken und den einen oder anderen kräftigen Regenschauer ihr „Drachen über Lemwerder“ nicht vermiesen: Immerhin war die Windstärke das ganze Wochenende über nahezu optimal, so dass unzählige Drachen den Himmel über dem Ritzenbütteler Sand bevölkerten.

Wir haben uns trotz wetterbedingt insgesamt geringerer Besucherzahlen als in den vergangenen Jahren sehr über den großen Zuspruch des treuen Publikums gefreut und natürlich über die Anerkennung aus der Politik sowie die ausführliche Berichterstattung in den Medien, die den Stellenwert des Drachenfests im Veranstaltungskalender der gesamten Region einmal mehr manifestierte. Aus ganz Europa waren wieder mehr als 300 Drachenbauer und -lenker angereist, um ihre originellen Kreationen in die Lüfte zu schicken.

Das Wetter spielte dabei Achterbahn. Von Sonne und blauem Himmel bis hin zu dunklen Wolken und Starkregen dauerte es mitunter nur ein paar Minuten.Open-Air-Veranstaltungen leben nun mal vom Wetter, insofern ist ein solches Hin und Her natürlich eine besondere Herausforderung. Wir sitzen da mit vielen anderen Freiluft-Veranstaltungen in einem Boot – in diesem Jahr haben leider alle zu kämpfen.“ Zumindest die Windstärke stimmte: Die meiste Zeit über war sie für die Drachen ideal – und am Samstag blieb das Festivalgelände im Gegensatz zu vielen benachbarten Orten und Gemeinden von Regen weitestgehend verschont.

Die Stimmung auf dem Festival war dementsprechend entspannt und durchweg positiv. Wilhelm Schwanken, verantwortlich für die Spielstationen für die jüngsten Festival-Gäste sagte:„Die Kinder hatten trotz Regen viel Spaß!“ und Uwe Schwettmann, der seit Jahren das Drachenflugprogramm plant, ergänzte: „Es war wunderschön wie immer! Einmal erwischt es wettertechnisch jedes Drachenfest – und diesmal leider Lemwerder.“ Für uns aber noch lange kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken – ganz im Gegenteil. Es ist immer wieder toll mitzuerleben, wie familiär es bei uns zugeht – und das trotz der Größe des Drachenfestes. Das Miteinander ohne Wenn und Aber wurde besonders in diesem schwierigen Jahr wieder unter Beweis gestellt – und das überträgt sich auch auf die Besucher.

Auch unsere Bürgermeisterin Regina Neuke war wieder einmal von der unvergleichlichen Atmosphäre auf dem Platz begeistert. Sie bedauerte, dass in diesem Jahr nicht mehr Zuschauer dieses schöne Fest genießen konnten. Das Engagement aller Beteiligten war riesig, aber kein Mensch kann das Wetter beeinflussen.

Wir freuen uns auf das 27. Drachen über Lemwerder und haben wieder viele neue Ideen! Lasst Euch überraschen!